Sonntag, 21. Juni 2015

Still, still, still...

...ist es hier seit einiger Zeit. Ich komme im Moment einfach so selten dazu mich mal richtig an den PC zu setzen und was vernünftiges zu schreiben. Mit dem Handy kann ich leider keine Bilder laden und mehr als 5 Sätze schreiben, ist ja leider auch nicht so spaßig. Ich bin damit wirklich unzufrieden und will das gern ändern.
Ich bin neuerdings viel auf Instagram aktiv, das geht ja immer schnell und fix. Wenn Emil neben mir schläft, er schläft am Tag immer noch nicht sonderlich gut allein, deswegen "opfere" ich mich und mache dann auch eine kleine Siesta... natürlich nur gezwungener Maßen ;), dann surfe ich gern auf Insta, da kommt man ja schnell von 100ste ins 1000ste und zack ist der Akku leer...

In Badesachen auf dem Wasserspielplatz, direkt nebenan -superpraktisch
Gleicher Spielplatz und zweite Lieblingsbeschäftigung - Klettern

Emil ist jetzt schon 14 Monate alt. Lange habe ich nichts mehr über ihn berichtet. Er wächst und gedeiht ganz prima, was wohl auch daran liegt, dass er eine Menge mampft :D Er ist bei uns am Tisch mit, was ich sehr entspannt finde... keine Extrawürste mehr kochen oder Gläschen nach Hause schleppen. Er hat meist guten Appetit und ich habe nun gemerkt, dass es am optimalsten ist, wenn er abends seine warme Mahlzeit bekommt und wir zum Mittag Brote o.ä. essen. Dann schläft er mittlerweile ganz gut. Und was diese kleine Umstellung des Speiseplans so besonders angenehm macht: Er wacht nicht mehr um kurz nach fünf mit schlechter Laune auf. Jetzt ist es meist zwischen 6 und 7 UND mit guter Laune :) Großartig! Emil und Papa stehen unter der Woche also gegen 6 auf und ich kann noch bis 7 liegen bleiben. Entweder ich schlafe weiter/wieder oder ich genieße es einfach noch eine Stunde faul da zu liegen und einfach nichts zu machen, nichts zu hören und nichts (wichtiges) zu denken.


Emil beißt sich durch

Emil macht seine ersten Schritte und ist dabei schon ganz sicher, aber überwiegend krabbelt er noch, denn so ist er mega schnell! Die Zähne machen uns hin und wieder ganz schön zu schaffen, teilweise mit Fieber und immer mit schlimmen Nächten und nöligen Tagen. Wir haben "schon 5,5 überstanden. Vor ein paar Wochen hat er sein erstes Paar Schuhe bekommen, kleine dunkelblaue Däumlinge! Sehr süß! Däumling war der einzige Hersteller, der ihm gut gepasst hat, denn unser Spatz hat sehr schmale Füße... ganz die Mama eben ;) Meine Sandalen mussten damals immer extra vom Schuster bearbeitet werden, da es kein passendes Modell im (Klein-)Stadt Schuhlädchen für mich gab.

Enten gucken ist prima, aber am besten nur im Kinderwagen, denn sonst legt er divenhafte Bockanfälle hin, weil er nicht mit in den Tümpel darf

Am liebsten ist er barfuß - immer

 
So langsam wachsen auch die Haare, wobei die Betonung eindeutig auf langsam liegt ;) aber eigentlich finde ich es ganz nett, das erste Haare schneiden noch etwas hinauszuzögern. Das werde ich wahrscheinlich erstmal selber probieren. Mir selbst schneide ich schon seit Jahren selbst die Haare und ich wollte auch schon immer an die Haarpracht meines Gatten ran, aber nein, das durfte ich noch nie und ich sehe auch keine Chance es jemals zu dürfen. Oder doch... einmal durfte ich mein "Können" unter Beweis stellen. Mit dem Ergebnis, dass er hinterher von hinten aussah wie eine Mittvierzigerin und sich am nächsten Tag nur mit Mütze zum Frisör getraut hat :P hahaha immerhin ist er dann endlich gegangen. Da hat er eine höhere Toleranzgrenze als ich :P also habe ich mein Ziel, doch irgendwie erreicht :) Emil kann sich jedenfalls nicht wehren und muss als mein Versuchskaninchen herhalten.

Yeah! Aber trotzdem nicht gekauft ;)

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und hoffe nun auf regelmäßigere Blogposts. Außerdem werde ich den Blognamen ändern. Als ich vor fast 5 Jahren angefangen habe, wollte ich einen Blog starten, doch soooo kreativ war meine Namensgebung damals nicht. Das fällt mir besonders auf, wenn ich sehe wie viele Blogs es mittlerweile mit einer Kreation aus xy und zugenäht gibt. So richtig zufrieden bin ich damit nicht mehr und deswegen muss was neues her.

Liebe Grüße
Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen