Freitag, 8. Mai 2015

Herzhafte Gemüsewaffeln

Da Emil Brei und anderes extra Essen rigoros verweigert, ist es an der Zeit Rezepte zu finden, die uns allen schmecken und gleichzeitig kindgerecht sind. Das heißt nicht zu viel Salz und möglichst mit Händen und wenig Zähnen essbar.
Heute habe ich deshalb zum ersten mal herzhafte Waffeln gemacht, die auch ziemlich gut angekommen sind!


Das Rezept:
250g Dinkelmehl mit 250ml Milch und zwei Eiern verrühren. Ich habe das einfach schnell mit dem Schneebesen gemacht. Dann gibt man geriebenes Gemüse hinzu. Ich hatte knapp 400g Karotten und Kohlrabi. Ich kann mir für das nächste mal auch Zucchini und Kartoffeln vorstellen. Dann braucht man noch etwa 150ml Wasser, und Gewürze nach Wahl oder man gibt direkt Gemüsebrühe statt Wasser hinzu. Zum Schluss habe ich noch eine Handvoll geriebenen Käse untergerührt.
Jetzt nur noch im Waffeleisen backen, es dauert etwas länger als die klassischen süßen Waffeln.
Emil hat die Waffeln mit großer Begeisterung gemampft und für Mama und Papa gabs einen Salat und Ketchup dazu. Ich habe jetzt endlich mal zuckerfreien Ketchup gefunden, trotzdem kein "gesundes" Lebensmittel, aber wenigstens deutlich weniger Kalorien als normaler Ketchup (39 zu 103 auf 100ml).

1 Kommentar:

  1. Ja, Gemüsewaffeln stehen bei uns auch hoch im Kurs!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen