Samstag, 20. Dezember 2014

Rudolph the red nosed Reindeer Cake-Pops

Diese witzigen Cake-Pops habe ich am dritten Advent für unsere kleine Wichtelrunde und meinem Geburtstag am Montag danach gemacht:



Das Rezept habe ich vom Ernstings-Family Blog. Da haben sie kleine Schneemänner gemacht. Da ich aber für einen Beutel weiße Candy Melts hier 6€ hätte zahlen müssen und mir weiße Schoki zu gelb gewesen wäre, habe ich kleine Rentiere gemacht. Augen und Nase aus Mini Smarties und das Geweih aus halben Salzbrezeln. Während ich am Samstagabend "Wetten Dass" geguckt habe, habe ich die Smarties sortiert und die Geweihe zurecht gebrochen. Eine Ladung ist wirklich wahnsinnig viel, es werden wirklich um die 40. (o.o) Und das Gesicht meines Mannes war göttlich, als er um die Ecke kam und gesehen hat, dass ich den frisch gebackenen Kuchen zerbröselt habe :P

Liebe Grüße
Anna!

Freitag, 19. Dezember 2014

Tragt ihr einen Helm?

Zu meinem Geburtstag habe ich mir von meinen Eltern einen Fahrradhelm gewünscht. Zum einen weil es ja durchaus Sinn macht einen Helm zu tragen. Laut einer Untersuchung der Uniklinik Münster trugen 95% der untersuchten Fahrradunfallopfer keinen Helm. Mehr als 50% starb an einem Schädel-Hirn-Trauma, keiner dieser Radfahrer war mit Helm unterwegs. 

Der zweite Grund ist natürlich Emil. Nächstes Jahr werden wir uns einen Anhänger und einen Fahrradsitz zulegen und dann viel mit ihm unterwegs sein. Er bekommt natürlich einen Helm. Da will ich ihm ein gutes Beispiel sein. 

Ich habe mich für einen Nutcase entschieden, ich finde diese Form einfach schöner als diese windschnittigen Modelle. Mein  Kopfumfang beträgt genau 56cm, also liege ich genau auf der Größengrenzen S und M. Bestellt habe ich den kleineren und mit den (im Lieferumfang enthaltenen) dünneren Polstern passt er perfekt. 



Es ist natürlich absolute Geschmackssache, was für einen Helm man sich kauft. Es ist wichtig sich wohlzufühlen, denn sonst setzt man ihn später wahrscheinlich erstrecht nicht auf, aber Eitelkeit ist hier, meiner Meinung nach, fehl am Platz. Lieber die Frisur etwas platt gedrückt, als irgendwann mit Schädel-Hirn-Trauma auf der Intensivstation oder an einem schlimmeren Ort.

Am Wochenende holt mein Schwiegervater uns ab und bringt mein Fahrrad mit, dann kann ixh im neuen Jahr zum ersten mal meinen Dotty ausführen.

Samstag, 13. Dezember 2014

8 Monate Babyglück


Okay, es sind noch nicht ganz 8 Monate, aber fast. Genau 8 sind es an Heiligabend und über die Feiertage komme ich bestimmt nicht dazu zu posten. 

Der letzte Babyglück Eintrag ist ja nun schon etwas her, Inzwischen isst er drei Mahlzeiten am Tag. Mittags recht zuverlässig 200g, am liebsten immer noch Fisch, das ist wirklich ratzfatz weg. Nachmittags mal mehr, mal weniger. Genauso abends. Ich stille ihn über Tag eigentlich gar nicht mehr, das letzte mal gegen 9 und dann wieder zum Schlafen um 19 Uhr. Es gibt naürlich Ausnahmen, wenn er so quenglig wird und mir am Ausschnitt rumzerrt, will er meistens noch einen Schluck, das war bisher gegen 16 Uhr manchmal so, dann darf er natürlich trinken.
Er hat wieder die hohen Töne für sich entdeckt und kreischt gern mal sehr hoch, dann können wir aber ganz gelassen bleiben, denn meist langweilt er sich nur oder hat keine Lust mehr im Kinderwagen zu sein. Wenn es ernst wird, dann prustet er ein paar Minuten rum, das kann ganz schön nerven, weil man ihn auch nicht ablenken kann und dann geht der Alarm los. Dann hat er Hunger, ist müde usw. 
Seit gestern macht er gern eine Art Fauchen, wie ein Raubtier, meist wenn er seine anstrengenden Krabbel-Trainingseinheiten absolviert. Er trainiert wirklich viel und ohne ende. Das ist ganz wunderbar anzusehen. Blöd ist es nur, wenn er mitten in der Nacht wach wird und erstmal prüfen muss, ob er schon krabbeln kann. Dann will er wieder trainieren und schlafen ist nur unter Protest möglich. Puh....


Daten: Ende November waren wir zur U5, da war er 71cm und 7650g. Ein langer, schlanker :) Er trägt Größe 68, die Hosenbunde sind oft ein bisschen zu locker, Windeln trägt er in Größe 4. Die 3er passten vom Umfang noch, aber saßen doch recht niedrig.

Das mag ich: Fisch, Hirsekringel, Birnen- und Mangostücke essen, den Löffel selber halten, die Wasserflasche selber halten, Sachen von der kleinen Ablage am Kopfteil unseres Bettes angeln. Das müssen wir jeden Morgen nach dem Aufwachen spielen. Ich halte ihn waagerecht in die Luft, er strampelt wie ein Hund im Wasser und dann greift er zu. Der ist immer so stolz, wenn er was neues geschafft hat. Zum Beispiel als er geschafft hat den Wecker mit zwei Händen zu holen, vorher hat er mir einen blauen Fleck am Auge beschert ;) und gestern hat er ihn mit einer Hand geholt, ganz sicher und immer wieder. Wahnsinnig niedlich, wie er sich darüber freut.

Das mag ich nicht: still liegen bleiben beim Wickeln, nach dem Essen das Gesicht waschen, wenn Popel entfernt werden müssen, Jacke anziehen

Das ist neu: 
oh so viel. 
-er macht Anstalten zu Krabbeln, kommt aber noch nicht so wirklich vorwärts, dafür in alle anderen Richtungen
-er mag jetzt Stückchen im Essen
-er trinkt! Er schafft jetzt so 30ml Wasser/Tee am Tag. Das ist ganz toll, denn die Flasche/ der Trinklernbecher war sein Feind. 
- er erzählt ganz viel. Am liebsten wenn wir spazieren gehen.
- er turnt furchtbar wild in der Badewanne, es ist echt schwer ihn immer über Wasser zu halten. Einen unfreiwilligen Tauchgang hat er schon gemacht, aber gestört hat es ihn überhaupt nicht

Erlebnisse: Weihnachtsmarkt, Babybetreuung beim Mamasport (was er total entspannt mitmacht), er durfte sein erstes (nein, eigentlich zweites Weihnachtsgeschenk schon auspacken)


33 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse: es wird wirklich immer cooler mit Baby, er ist in vielen Situationen schon mehr Kleinkind als Baby

Dafür fehlt die Zeit: nähen, Haushalt

Das war blöd: wir glauben Emil hatten vor ein paar Tagen einen Nachtschreck. Das war wirklich ganz, ganz furchtbar

Der glücklichste Moment: immer wenn er einen so überrascht mit neu erlernten Dingen, mit denen man nicht gerechnet hat

Nächte: naaaajaaa.... 

Darauf freuen wir uns: Weihnachtsferien bei der Familie! Mein erster Geburtstag als Mama ♥

Das macht Mama glücklich: wenn Papa morgens früh mit dem kleinen Rabauken das Schlafzimmer verlässt und ich noch/mal 2 Stunden durchschlafen kann

Das macht Papa glücklich: mehr Zeit für seine Familie zu haben

Die Idee ist von Svenja.

Bei AnkiMirja, Pretty Mommy, MaraNadjaValrikeFräulein SonnenscheinYvonneMandyShiva und Sabine gibt es auch ganz viel Babyglück

Liebe Grüße
Anna

Freitag, 12. Dezember 2014

Der neue Nussanzug

Das ist Emils neuster Strampler. Der Nussanzug. Der Schnitt ist aus der aktuellen Ottobre und heißt "Fawn". Ich habe ihn in Größe 68 genäht, aber die Bein- und Armbündchen deutlich länger gemacht, damit der Anzug ein bisschen mitwächst. Er fällt wirklich großzügig aus, wir können die Bündchen noch komplett hochklappen.







Der Stoff ist Sweat von Cherry Picking und heißt "Magic Wood". Ich liebe ihn! Wunderbar kuschelig von innen.


Verlinkt bei Made4BoysFreutagFür Söhne und KerleKiddikram

Liebe Grüße Anna

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Salat mal anders #1

Salat... lecker, frisch und gesund. Doch wurde es uns langsam langweilig mit dem Grünzeug. Neue Ideen und Rezepte mussten her. Gestern hatten wir einen Radicchiosalat mit Kaki und Pinienkernen und das Rezept dazu stammt von Ida. Ihren Blog Knusperkabinett habe ich euch bereits hier vorgestellt.


Ich habe zum ersten mal eine Kaki gegessen. Naja, eigentlich zum zweiten mal, die erste ist aber schon sehr lange her und hatte damals den Geschmackstest nicht bestanden. Ich habe nun festgestellt, dass ich der kleinen Kaki Unrecht getan habe und höchst wahrscheinlich einfach nicht abgewartet habe, bis sie richtig reif war.
Im Rezept werden die Kakis angebraten, das ist super lecker! Sie karamellisieren etwas...das Dressing mit der Tahinpaste ist auch super lecker, bisher kannte ich Tahin nur im Hummus und habe es noch nie für etwas anderes benutzt. Dieses Dressing kann ich mir auch zu anderen Salaten gut vorstellen. 
Der Radicchio ist schon bitter, in der Komposition ist der bittere Geschmack etwas abgemildert, wenn man ein Stück Kaki mit auf der Gabel hat, schmeckt man das Bittere nicht mehr. Ich bin sehr empfindlich was Bitterkeit angeht, ich mag eigentlich nichts bitteres, Auch keinen Kaffee. Deswegen muss ich sagen, dass ich den Salat nicht mehr als pure Hauptspeise für mich machen werde, sondern als Beilage. Nach 3/4 der Portion wurde es mir zu bitter. Dennoch sehr lecker, neu und in einer kleineren Portion bald wieder auf meinem Teller zu finden.

Liebe Güße Anna!

Dienstag, 9. Dezember 2014

Jetzt auch bei Facebook

Da ich nicht so oft die Zeit zum Bloggen habe, die ich gern hätte, habe ich eine Facebookseite erstellt, um auch mal ein paar Kleinigkeiten zwischendurch zu posten. Schnell und unkompliziert. Schaut doch mal vorbei! :) Verzückt und Zugenäht bei Facebook

Liebe Grüße
Anna!

Samstag, 6. Dezember 2014

Geburtstagsgeschenk Raglan-Pulli

Ich möchte euch noch einen Raglan-Pulli zeigen, denn ich für den Sohn unserer lieben Freunde zum ersten Geburtstag gemacht habe. Er ist auch nach dem Schnitt "Autumn Rockers" von Mamahoch 2, diesmal in Größe 86.


Liebe Grüße Anna!