Freitag, 26. September 2014

Frischluft an den Füßen

Als es letzte Woche noch mal so richtig warm und sonnig war, sind wir ein bisschen durch die Stadt geschlendert. Minimi fand das Wetter anscheinend besonders großartig.


Ungefähr zwanzig mal habe ich die kleinen Füßlein wieder verpackt.

Mittwoch, 24. September 2014

Licht

Ich habe noch kein neues Ladegerät, aber trotzdem einen Post für euch!  Kurz und knapp ist mit dem Handy noch zu schaffen.


Dieser Lichtstreifen fasziniert unseren Minimi schon seit Monaten. Abends vorm schlafen und morgens nach dem Aufwachen. Er starrt ganz gebannt hin, manchmal leidenschaftlich an seiner Faust lutschend.

Samstag, 20. September 2014

Durchgeschmort

Hallo meine Lieben, ich kann leider im Moment keine Beiträge schreiben, da das Ladekabel meines Laptops durchgeschmort ist. Mit dem Handy zu schreiben, ist mir zu nervig.
 Liebe Grüße Anna

Donnerstag, 11. September 2014

20 Wochen Babyglück

20 Wochen Baby sein


Daten: wir haben ihn nicht mehr gemessen, ein paar Strampler trägt er schon in 62/68

Das mag ich: rumturnen und "fliegen"

Das mag ich nicht: wenn das Anziehen zu lange dauert

Das ist neu: er erzählt so viel, er brabbelt schon seit einiger Zeit, aber ich habe das Gefühl, dass es die letzten Tage nochmal viel mehr geworden ist, wir haben im Moment einen ziemlich guten Rhythmus, auch wenn die Nacht jetzt immer um 8 zuende ist, auch wenn wir nur 3 Stunden geschlafen haben -.- 

Erlebnisse: gar nichts besonderes, glaube ich

20 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse: ein fester Rhythmus macht vieles entspannter

Dafür fehlt die Zeit: schlafen, Sport

Das war blöd: Unser Kinderarzt hat gesagt, dass Minimi ruhig schon mal an einem Stück Apfel lutschen darf. Ich habe ihm ein Recht großes Stück gegeben und trotzdem habe ich ganz schnell ein "Ritsch" gehört und mein Kleiner hat ein Stück "abgebissen". Da musste ich erstmal bitzschnell alles aus seinem Mund holen. Das wars dann erstmal, dafür gibts jetzt ein klein bisschen Apfelmus

Der glücklichste Moment: Minimi hat mal wieder eine Weile auf meiner Brust geschlafen, am Anfang hat er eigentlich nur da geschlafen, mittlerweile will er das nicht mehr, sondern versucht nur zu krabbeln sobald er auf meiner Brust liegt, egal wie tief er schon geschlafen hat. Er wacht sofort auf und legt los. Nichts mit schlafen. 

Nächte: nicht mehr so schlimm, aber der zweite Teil der Nacht ist immer sehr unruhig

Darauf freuen wir uns: Morgen gehen wir zum ersten Mal zum Babyschwimmen!

Das macht Mama glücklich: 3 Stunden am Stück zu schlafen

Das macht Papa glücklich: Babyfüttern und sein neues Handy... öhmm..Smartphone... 

Die Idee ist von Svenja.

Bei AnkiMirja, Pretty Mommy, MaraNadjaValrikeFräulein SonnenscheinYvonneMandyShiva und Sabine gibt es auch ganz viel Babyglück

Liebe Grüße

Anna!

Sonntag, 7. September 2014

Apfelschlafsack


Meine Schwiegermutter bat mich um einen dünnen Schlafsack für eins ihrer Pflegekinder. Ich habe gleich zugesagt und dann nach einem Schnittmuster gesucht. Erst habe ich nichts gefunden und dachte schon in müsste selber basteln, was bei einem Schlafsack, glaube ich, nicht so schwer ist, aber ich war mir bei der großer der Hals und Armausschnitte sowie der Weite unsicher. Der Schlafsack sollte für ein 18 Monate altes Mädchen sein. Wie groß und breit sind den 1,5 Jährige? Keine Ahnung, zum nachmessen, war die Entfernung mit ein paar 100 Km zu weit. Also suchte ich weiter und ich wurde fündig! Ich habe dieses tolle Schnittmuster gefunden: Schlafsack von Nox-Unikata
Schnell drucken, in den Stoffkisten wühlen, zu Karstadt laufen und sich zum 100x darüber ärgern, wie klein der Laden ist, nichts hat und es keinen anderen Laden in der Innenstadt gibt, an einem anderen Tag ins Gewerbegebiet laufen und schließlich einen langen Reißverschluss kaufen, zuschneiden und nähen.
Die Anleitung ist toll geschrieben und der Schlafsack recht schnell genäht. Alles nochmal bügeln und fertig! Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil und das heißt schon was, denn mit Sachen, die man für andere macht ist man doch immer noch kritischer, habt ihr das auch?




Liebe Grüße 
Anna!

Samstag, 6. September 2014

Jetzt gibt es Brei!

Am Montag habe wir mit Brei angefangen. Bei uns gibt es die Beikost ganz klassisch mit Brei, in der klassischen Reihenfolge. Mein Kinderarzt riet mir bei unserem letzten Besuch im Laufe des 5. Monats die ersten Versuche zu starten und Minimi machte bereits große Augen und so witzige Kau- und Lutschbewegungen, wenn er mir beim Essen zugesehen hat. Als ich an dem Tag vom Kinderarzt kam, war mir irgendwie schwer ums Herz, mein Baby wird groß...Dann kam auch am gleich Tag noch ein Päckchen von Hipp mit zwei Gläschen und dem Hipplöffel... mein Mann hat sich riesig gefreut. Endlich kann er das Füttern mal übernehmen. Vorm Urlaub habe ich schon mal einen Haufen Gläschencoupons eingelöst und war auch schon ein bisschen aufgeregt.
Am Montag habe ich ihm dann seine ersten Minilöffelchen Pastinake gegeben. Und er fand es großartig. Er hat den Schnabel weit aufgemacht und alles sofort runter geschluckt, gelacht und gejuchzt. Die Pastinaken hatte ich bei Alnatura geholt und sehr günstig bekommen. Jetzt isst er schon ein paar Tage fröhlich seinen Pastinakenbrei und heute gabs zum ersten Mal ein bisschen Kartoffel dabei. Er war schon etwas überrascht, dass es nun anders schmeckt, aber nach kurzer Verwunderung hat er auch das munter weggefuttert. Es ist so süß und es wäre nicht mein Minimi, würde er nicht lauthals meckern, wenn der nächste Löffel zu lange auf sich warten lässt...

Freitag, 5. September 2014

17, 18 und 19 Wochen Babyglück

Das letzte Babyglück ist schon etwas her, es wird Zeit für ein neues Update. Ich fasse alles in eins zusammen, da ich mir keine extra Stichpunkte gemacht habe!

19 Wochen Baby sein


Daten: wir haben ihn nicht mehr gemessen, ein paar Strampler trägt er schon in 62/68

Das mag ich: gucken, gucken, gucken, alles mit dem Mund untersuchen, wenn Mama lustige Lieder singt

Das mag ich nicht: irgendwie fast alles, er meckert und nörgelt sehr viel rum, das ist sehr anstrengend. Er ist jetzt noch gut gelaunt und lacht und einen Augenblick später meckert er dreimal so lange wie er fröhlich war. Uff... 

Das ist neu: Anziehen, auch lange Ärmel wird immer seltener zu Theater, er kann schon alleine im Badeeimer sitzen und findet es toll, er lacht immer öfter mit einen lustigen Juchzer, der noch ziemlich unkontrolliert raus kommt, manchmal so laut, der er selbst ganz verwundert ist, wie laut das war Wickeln ist toll, er lacht immer, wenn er auf dem Wickeltisch liegt und er seine neue Windel bekommt, die ersten Tage hat er beim Wickeln geschrien wie am Spieß. Er war immer das lauteste Baby im  KH

Erlebnisse: Urlaub in Mama und Papas Heimat, viele neue Gesichter Oma & Opa (meine Eltern), Bonne Maman & Bon Papa (meine Schwiegereltern), seine 4 Tanten und und und. Und natürlich Minimis erste Begegnung mit Lotti, unserem Familienhund! Das war spannend. Sie hat sich erstaunlich wenig für ihn interessiert und Minimi hat sie immer angestarrt mit großen Augen, was ist das bloß für ein haariges etwas?? :D An einem Abend war er bei meinem Vater und fing an zu weinen, da sprang sie auf, stubste ihn ganz zärtlich an und sprang mich an und deutete zu ihm, solang bis ich hingegangen bin um ihn zu holen. Das war vielleicht süß ♥





19 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse: Anstrengender gehts immer...

Dafür fehlt die Zeit: SCHLAFEN 

Das war blöd: Minimi hat sich so doll gekratzt, obwohl ich abends erst die Nägel geschnitten habe, er sieht aus als wäre er beim Fechten gewesen... Im überflüllten Zug stehen wir schon im Gang, da wir in wenigen Minuten aussteigen mussten, ein Opa drängt sich an uns vorbei und benutzt erstmal schön den Kinderwagen im sich abzustützen... HALLO? Ich kann ja verstehen, dass die älteren Leute etwas brauchen um sich zu halten, falls es zu dolle schwankt, und sich nicht mehr so gut selbst auf den Beinen halten können. Aber jawohl keinen Kinderwagen. Wenn die sich langlegen, dann reißen sie den Wagen gleich mit um. Was dann gewesen wäre muss ich ja keinem sagen... Drachenmuttermäßig hätte ich ihn geröstet. Beim ersten Mal habe ich ihm nichts hinterhergerufen, da das alles auch ganz schnell ging und ich gerade in meiner Tasche gewühlt habe und so perplex war, außerdem wusste ich ja wo er sitzt, und dass er zurück musste. Wenn er es dann noch einmal gemacht hätte, dann... aber er hat wohl schon so ein funkeln in meinen Augen gesehen und nach kurzem zögern wanderte die Hand dann doch woanders hin zum Festhalten

Der glücklichste Moment: Baby hat auf meinen Beinen geschlafen und ich hatte auch ein bisschen gedöst, als ich meine Augen aufgemacht habe, sehe ich wie er mich beobachtet und dann so süß anfängt zu lachen... hach

Nächte: Terror, er ist alle 45-60 Minuten wach... ich bin total gerädert

Darauf freuen wir uns: Wir bekommen morgen eine Spülmaschine! Ein völllig neues Lebensgefühl erwartet uns :D

Das macht Mama glücklich: Wenn meine kleine Flocke nicht meckert! 

Das macht Papa glücklich: Wenn seine kleine Flocke nicht meckert!

Die Idee ist von Svenja.

Bei AnkiMirja, Pretty Mommy, MaraNadjaValrikeFräulein SonnenscheinYvonneMandyShiva und Sabine gibt es auch ganz viel Babyglück

Liebe Grüße
Anna!