Samstag, 14. Juni 2014

Kartoffeln...

also ich war nie ein großer Kartoffelfan... immer diese ollen Kartoffeln... erst als ich in Kamerun war, habe ich die Kartoffel lieben gelernt. Wenn ich da "Irish Potatoes" bekommen habe, hat das nach Heimat geschmeckt. Seitdem sehe ich die Knolle mit anderen Augen und habe ihr eine neue Chance gegeben. Es gibt jetzt öfters Ofenkartoffeln bei uns. Wenn ich keine großen Kartoffeln bekommen, gibt es hat mehrere kleinere. Auch kein Problem. Dazu gibt es immer verschiedene "Toppings". Als letztes hatten wir Ofenkartoffel(n) mit Hummus, leckerem Feta, Tomaten und Petersilie. Das hat super geschmeckt. Für den Hummus, habe ich Kichererbsen über Nacht eingeweicht, dann gekocht (die muss man laaange kochen) und dann püriert, Knoblauch reingequetscht, Tahin dazu, Öl (mit Sesamöl schmeckt es mit besonders gut), Kreuzkümmel und Salz nicht vergessen.
Die fertigen und aufgeschnittenen Kartoffeln, die "pflüge" ich dann immer noch mit einer Gabel um, werden dann mit Hummus bedeckt, Feta und Tomaten drauf und mit Sesam und Petersilie bestreuen.


Guten Appetit! 

Kommentare:

  1. Oh, das sieht aber lecker aus! Kartoffeln könnte ich auch mal wieder kochen :-)
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Oh jammi!! Das wird es dann wohl ganz bald bei uns mal geben.

    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Anki

    AntwortenLöschen