Freitag, 2. Mai 2014

Baby Baby Baby

Ein ausführlicher Geburtsbericht ist mir zu persönlich, vielleicht weil die Geburt nicht so verlaufen ist, wie ich es mir gewünscht hätte.
Die Ärzte haben am Morgen tatsächlichen ausführlichst Klartext mit mir gesprochen, nachdem ich mich bei der Hebamme ausgeheult habe. Es wurde eine Untersuchung gemacht, Muttermund 3cm, alles weich. Die Oberärztin entschied die Blase zu sprengen und darauf zu vertrauen, dass der Körper dann von alleine alles nötige tut, ansonsten stand auch noch der Wehentropf bereit.
Als die Fruchtblase dann geöffnet wurde, war das so komisch. Es machte GLUCK GLUCK und es riesen Schwall warmes Wasser lief und lief.
Der Muttermund öffnete ich recht schnell, dann ging für viele Stunden nichts mehr weiter. Am Ende musste ein Kaiserschnitt gemacht werden.
Zum Glück waren Minimis Herztöne die ganzen langen Stunden über top und so musste keine Vollnarkose gemacht werden. Ich bekam eine Spinalanaesthesie und konnte meinen Wurm so schnell auf meinen Burst liegen haben. Was für ein überwältigendes Gefühl, jede Mama stimmt mir wohl zu, dass man dieses Gefühl nicht beschreiben kann. Fast eine Stunde kommt wir so kuscheln. Dann kamen wir in ein anderes Zimmer, wo ich ihn zum ersten Mal anlegen konnte, das hat gleich recht gut geklappt. Wir haben die ganze Nacht gekuschelt und mein Minimi hat auf meiner Brust geschlafen und ich habe ihn angeschaut. Die ganze Nacht...
Meine Zimmernachbarin ist am nächsten Morgen nach Hause und so hatte ich für die restliche Zeit ein Einzelzimmer total angenehm. Mein Mann war jeden Tag von morgens bis abends da und wir haben die Tage so genossen. Anlegen klappte gut und Babykuscheln ist sowieso das Größte.... Der Milcheinschuss kam pünktlich am 3. Tag und Minimi hat daraufhin wieder direkt gut zugenommen.
Seit Montag bin ich jetzt wieder zu hause und auch hier klappt alles wunderbar, Minimi hat seinen 4 Stunden Rhythmus bei behalten und ist einfach unser kleiner Kuschelbär. Wickeln ist nicht seine Lieblingsbeschäftigung, aber er steigert sich da nicht mehr so rein, wie im Krankenhaus. ;) Da wusste schon die ganze Station, welches Baby da gard gewickelt wird, wenn er los gelegt hat. Da hörte man von irgendwo immer ein "Oh, Emil muss wieder Windeln wechseln..."

Liebe Grüße und danke für eure lieben Glückwünsche
Anna!

Kommentare:

  1. oh, das klingt sooo schön! auch wenn vielleicht nicht alles lief wie geplant, klingt das doch wirklich prima und sehr gelungen ... oh man, steigt die vorfreude auf mein eigenes kleines bauchglück gewaltig 😊

    ganz viele grüsse von kugel an nicht-mehr kugel!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,

    die herzlichsten Glückwünsche zu deinem kleinen Emil!
    Die lassen sich am besten Bekuscheln ;)

    Habt eine schöne Kennenlernzeit!!

    Schade, dass deine Geburt nicht so gelaufen ist wie gewünscht!
    Sprich deine Hebamme mal auf das Babyheilbad an.
    Das machen meine Jungs und ich nächste Woche.
    Das Bonding nach der Geburt soll damit nachgeholt werden.
    Wir kamen ja erst nach der OP dazu :(

    Alles Liebe für Euch!
    Yvonne

    AntwortenLöschen