Mittwoch, 12. Juni 2013

Africa Day in der Universität Hamburg

Wie ich ja schon mal irgendwann erwähnt habe, studiere ich Afrikanische Sprachen in Hamburg. Anfang des Monats hat unsere Miniabteilung einen kleinen Afrikaday veranstaltet mit einem Programm von 12 bis 18 Uhr. Hier mal ein kleiner Eindruck und meine Highlights:


Eröffnet wurde das Programm durch Saliou Cissokho. Saliou ist ein Jali, eine andere Bezeichnung ist Griot, aus dem Senegal. Ein Jali trägt epische Lieder und Gedichte vor. Saliou ist ein Mandika, die Mandika spielen die Kora. Das ist eine Art Stegharfe mit 21 Saiten, man spielt sie mit zwei Händen. Als Jali wird man geboren, es gibt Jalifamilien, in der Regel erlernt der Koraschüler die Kunst von seinem Vater bzw Onkel. Die Kora hat er, wie es üblich ist selbst gebaut. 




Die Musik ist wunderschön, ich könnte stundenlang einfach dasitzen und zuhören. Fantastisch.



Mein zweites Highlight was die äthiopische Kaffeezeremonie. Da ich Amharisch, eine der Sprachen Äthiopiens, studiere und unser Semesterthema unter anderem alles rund um Kaffee ist war es sehr interessant das ganze nun live zu sehen.


Die Kaffeebohnen werden frisch geröstet, dann gemahlen und dann aufgegossen. Traditionell wird der Kaffee dreimal aufgebrüht. Der erste ist also der Stärkste und wird Abol genannt. In Äthiopien wird Kaffee mit Zucker oder mit Salz getrunken. Wir haben ein großes Stück Zucker in unseren Kaffee genommen. 


Eigentlich trinke ich nie Kaffee, auch nicht stark mit Milch verdünnt, weil es mir viel zu bitter ist. Der äthiopische Kaffee, der in einer Tonkanne zubereitet wird, ist viel weniger bitter, sodass er sogar mir geschmeckt hat. Da der Kaffee relativ stark ist, wird immer ein Snack dazu gereicht. Meist Popcorn und geröstete Gerstenkörner oder auch Brot. 



Es war wirklich schön, wenn alles auch in kleinem Rahmen abgelaufen ist. Oder vielleicht grade deshalb? Zwischendurch gab es noch afrikanisches Essen. Lecker, lecker... 

Viele Grüße
Anna!

1 Kommentar:

  1. Danke für den kleinen Einblick. Klingt ja wirklich sehr interessant :) Einen spannenden Studiengang hast du da!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen