Donnerstag, 9. Mai 2013

Weiße Riesenbohnen in Tomatensauce

Ich steh ja seit Kamerun total auf weiße Bohnen... Jetzt habe ich mal die große Schwester der kleinen Böhnchen gekocht.
Dazu habe ich die Bohnen über Nacht eingeweicht. Dann habe ich Knoblauch (ich mache fast überall Knoblauch rein...) und Zwiebeln angebraten und dann die Bohnen, zwei Dosen gehackte Tomaten und zwei Hände voll halbierter Datteltomaten mit den den Topf getan. Das ganze muss dann lange, lange kochen. Wirklich laaaange. Zwischendurch habe ich ab und zu etwas Wasser dazu gegeben. Wenn die Bohnen so weich sind, wie man sie haben will, dann das ganze nach Geschmack würzen. Ich habe nur Salz und Pfeffer benutzt.
Dann kann man es sich schmecken lassen. Ich habe dazu Brot gegessen. Schön eintunken... das mag ich immer am liebsten...
So sieht das ganze aus: (schon in ner Dose, denn ich koche immer gleich einen ganzen Topf voll, sodass ich die nächsten beiden Tage noch was habe...)


Viele Grüße
Anna!

1 Kommentar:

  1. Hi Anna,

    das sieht super lecker aus! Wir machen gerne Cowboybohnen, da ist allerdings etwas Fleisch dabei, aber das kann man auch weglassen :) Die Soße dazu ist soooo lecker. Riesenbohne will ich auch schon lange mal machen! Ich speichere mir mal deine Idee ;)

    LG Christiane

    AntwortenLöschen