Montag, 25. März 2013

Von 30° in den Schnee

Nach 5 Monaten im warmen Kamerun bin ich am Sonntag, den 17.03. wieder in good old Hamburg gelandet. Meine Lieben hatten mich schon vorgewarnt, dass Schnee liegt, trotzdem war ich regelrecht geschockt, dass dies tatsächlich der Fall ist. Oh man. Ich starre mehr oder weniger fassungslos aus dem Flugzeugfenster.
Vorher hatte ich schon einen ca 4 stündigen Aufenthalt in Paris, das war es auch kalt (ca 5-6°) aber zumindest nur grau ohne Schnee.
Ich hatte meine geliebten Flipflops an... bis Paris barfuß, dann mit einem paar Socken und das zweite Paar Socken habe ich mir dann in Hamburg übergezogen. dann noch zwei Pullover und zwei Schals um... Mein Mann hatte mir meine geliebt Lederjacke mit zum Flughafen gebracht..so ging es dann.
Am Gepäckband blieb ich mit leeren Händen stehen, Air France hatte meinen Koffer leider noch ein bisschen Uralub in Paris gewährt. Naja, was solls. Ich nehme es gelassen... komme ja schließlich aus Afrika. Wenn ich da eins gelernt habe, dann viele, viele Sachen sehr viel gelassener und entspannter zu nehmen. Also fix die gewünschte Lieferadresse angegeben und munter weiter... hier lasse ich mal ein paar Bilder von meinen ersten Stunden im kalten Deutschland sprechen...


Am Airport Hamburg. 


Von Douala (23.55, 16.3.13) bis Hamburg (11.35, 17.3.13) war es ne lange Reise... Erstmal was essen... Bei Jim Block... yummi


Willkommensparty 


Uiuiui wie habe ich das vermisst.... (außer das Bier... in Kamerun bin ich erst zu Biertrinkerin geworden...)

liebste Grüße

Anna



1 Kommentar:

  1. Hi Anna,

    schön wieder was von dir zu lesen :)
    Bin gespannt auf weitere Geschichte aus Kamerun, schade dass du die Sonne nicht gleich an einer Leine mit nach Deutschland gezogen hast :) Übrigens sehr schönes Kleid!

    LG Christiane

    AntwortenLöschen