Freitag, 27. April 2012

Sternkissen

nach langer, langer zeit habe ich mich mal wieder an mein maschinchen gesetzt und herausgekommen ist das hier:





viele bunte stoffe sind ins spiel gekommen und das ergebnis gefällt mir richtig gut.

viele grüße anna!

Montag, 23. April 2012

Eine Kreuzung...


....ist dieser erste Socken:


und zwar aus diesen beiden:
+

damit sind die reste der beiden garne aufgebraucht :)

viele Grüße Anna!

Samstag, 21. April 2012

Heißluftballon










Ich war leider nur Zuschauer, aber es war interessant zu sehen, wie lange es dauert, den Ballon aufzublasen. 
ist von euch schon mal jemand im Heißluftballon geflogen?


Freitag, 20. April 2012

Socken UFOs

Wie haltet ihr es mit unfertigen Sockenpaaren? 
Erst gar keine produzieren? (wäre wohl die einfachste Lösung...)
Augen zu durch, auch wenn man einfach so gar keine Lust hat?
Oder einfach liegen lassen bis die Lust das Paar fertig zu machen zurück kommt?

Ich habe noch 3 liegen und es nervt mich auf der einen Seite, aber es sind so "herbstliche" Farben und dazu habe ich überhaupt keine lust. ich will Frisches.... :)

viele Grüße Anna

Mittwoch, 18. April 2012

I'll Never Get Out of This World Alive

I'll Never Get Out of This World Alive von Steve Earle


Doc war einmal ein erfolgreicher Arzt, jetzt schlägt er sich ohne Zulassung in San Antonio, Texas, mit illegalen Abtreibungen durch. Seit sein enger Freund und berühmtester Patient Hank Williams, der größte Countrymusiker aller Zeiten, mit einer Mischung aus Alkohol und Morphium im Blut auf dem Rücksitz seines Cadillacs aus dem Leben glitt, plagen Doc schwere Schuldgefühle und ein hartnäckiger Begleiter: Hanks zänkischer und ruheloser Geist, der ständig seine ungeteilte Aufmerksamkeit fordert. 


Als das Mädchen Graciela in Docs Leben tritt, ist Hank also überhaupt nicht begeistert. Zudem passieren, seit sie da ist, seltsame Dinge: Prostituierte, die zu Docs besten Kundinnen gehören, geben ihren Beruf auf, Wunden heilen wie von selbst. Doch damit wird Doc mehr öffentliches Interesse zuteil, als er sich wünschen kann ...



Dieses Buch habe ich vor ein paar Wochen gelesen, meine Schwester hat es mir zu Weihnachten geschenkt. Aufmerksam bin ich - mal wieder- durch die Gestaltung des Covers geworden.
Zu Beginn war ich etwas verwirrt, da die Personen und das Geschehen schon etwas crazy bis seltsam sind, weil ich aber solche Geschichten, die sich von Mainstreamromanen abgrenzen, aber besonders mag, konnte ich das Buch kaum noch beiseite legen. Man bekommt recht schnell einen Zugang zu den zunächst merkwürdig bis abgedreht anmutenden Charakteren und die Story reißt einen konstant bis zum Ende mit.


Sonntag, 15. April 2012

Kuschelweiche Socken...


...sind mir von den nadeln gehüpft. 



Die Farbkombination finde ich super klasse und die Wolle (Hamburger Wollfabrik) ist sehr, sehr weich, als ich die gekauft habe, wollte ich eigentlich nur Wolle für die Füße meines Liebsten kaufen, aber einmal angefasst, konnte ich sie nicht mehr zurücklegen... 

viele Grüße
Anna!

mmhhhh... mit Waldmeister

Ich liebe Philadelphia-Torte... Frühling / Sommer ist die perfekte Zeit für ein Stückchen...


Ich mache die Torte nach diesem Rezept von Chefkoch.de, daher habe ich auch die Idee mit der Götterspeise obendrauf.
Dazu einfach einen Beutel Götterspeise ganz normal zubereiten und abkühlen lassen, wenn die Götterspeise kalt, aber noch flüssig ist einfach auf den Kuchen, der natürlich schon fest sein muss, gießen und noch ein paar Stunden im Kühlschrank lassen.
Dann hemmungslos genießen ;)

liebe Grüße Anna

Dienstag, 10. April 2012

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen


Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas‘ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.

Ich habe es vor kurzem gelesen und finde es ist eine wunderschöne Geschichte. Aufgefallen ist es mir in einer Buchhandlung am Hauptbahnhof, wo ich manchmal die Zeit totschlage, wenn ich die Bahn verpasst habe. Der Schutzumschlag ist sehr hübsch, aber der wirkliche Blickfang ist der silberne Schnitt. Zuhause habe ich es dann gleich bei tauschticket gesucht und ich hatte Glück. Jemand hatte ein Leseexemplar. Das Buch ist wie neu,lediglich ein Stempel auf der ersten Seite verrät es.
Über die Geschichte will ich gar nicht viel sagen, man muss es einfach selbst lesen. Ich möchte das Buch nur gern weiterempfehlen, die Story ist romantisch, ohne kitschig zu sein, die Charaktere haben wirklich Charakter, besonders Ida und Midas, die Hauptpersonen sind etwas eigen, was sie sehr liebenswert macht, und die Geschichte ist bezaubernd anders.


Montag, 9. April 2012

frisch gefärbt 2

Die Beiden sind auch mit Ostereierkaltfarbe gefärbt:





Das ist der "Reste-Johnny":


Samstag, 7. April 2012

frisch gefärbt 1

Diese Stränge habe ich mit Ostereierkaltfarben gefärbt: 







Nach dem Fixieren waren die Farben nicht mehr ganz so kräftig wie vorher, dafür ist das Mischen von Farben mit der Eierfarbe wesentlich einfacher als mit Koolaid, da muss man mehr aufpassen, dass es keine braune Plörre wird.

Freitag, 6. April 2012

Hundertwasser




aus Opal Hunderwasser "Positive Seelenbäume - Negative Menschenhäuser"